Bild: Weihnachtsmarkt in Prag – By Pudelek (Marcin Szala), Wikimedia Commons, CC BY 4.0, https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Prague_Christmas_markets1.JPG

Als gäbe es in Prag nicht schon sowieso genug zu entdecken, weiß die Stadt in der Weihnachtszeit nochmal einen drauf zu setzen. In der Adventszeit gibt es dort gleich vier große Weihnachtsmärkte, die mit ihrem vorweihnachtlichen Flair und tschechischen Spezialitäten locken. Kleine Delikatessen, altbewährtes Kunsthandwerk, deftige Speisen und die besondere Atmosphäre locken Jahr für Jahr tausende Menschen auf den Prager Weihnachtsmarkt. Einer der vier großen Weihnachtsmärkte feiert 2016 sogar seine Premiere.

Übersicht der Weihnachtsmärkte in Prag

Weihnachtsmarkt Zeitraum Öffnungszeiten
Altstädter Ring (Staroměstské Náměstí) 26. November 2016 – 1. Januar 2017 10:00 – 22:00 Uhr
Wenzelsplatz (Václavské námestí) 26. November 2016 – 6. Januar 2017 10:00 – 22:00 Uhr
Friedensplatz (Náměstí míru) 20. November – 24. Dezember 2016
Prager Burg (Hradschin, Hradčany) 26. November 2016 – 6. Januar 2017 9:00 – 21:00 Uhr

 

 


Weihnachtsmarkt in Prag – weltweit beliebt

Nicht nur die Einwohner dieser schönen Stadt kennen und schätzen die Anziehungskraft ihrer Weihnachtsmärkte. Die Leser von USA Today haben Prag sogar auf den ersten Platz gewählt, als es um das beste Urlaubsziel in der Weihnachtszeit ging. In der idyllischen Umgebung mit den malerischen Gebäuden lässt es sich eben am besten Schlendern und Schlemmen.

Unbedingt probieren!

  • Trdelník
  • Langoš
  • Klobása
  • Punč

Typische Leckereien auf dem Weihnachtsmarkt in Prag

Natürlich gibt es in vielen Ländern Weihnachtsmärkte, doch jedes Land zeichnet sich dort durch kulinarische und kulturelle Spezialitäten aus. Neben den Klassikern wie Glühwein und Bratwurst gibt es hier noch so viel mehr zu entdecken und kennenzulernen.

trdelnik-basketSchon von weitem kann man ahnen, welches große kulinarische Angebot einen da gleich erwarten wird, wenn der Duft von gebrannten Mandeln und Glühwein einem langsam um die Nase weht. Sehr wahrscheinlich läuft man als erstes an einer der Buden vorbei, die Trdelník verkaufen. Das warme süße Gebäck ist in Prag das ganze Jahr über beliebt und ähnelt dem Knüppelkuchen oder dem Stockbrot.

Schlendert man weiter, ist außerdem der nächste Langoš-Stand nicht weit. Der in Fett gebackene Hefeteig kommt zwar ursprünglich aus Ungarn, hat sich aber schon seit geraumer Zeit in Tschechien etabliert – auch in Deutschland gibt es diese Variante des Fladenbrots immer häufiger. Außerdem findet man Klassiker wie den Prager Schinken und die typisch tschechische Wurst Klobása. Sehr beliebt sind mittlerweile auch die selbstgemachten Kartoffelchips, die oft auf den Märkten um die Weihnachtszeit vertreten sind.

Bild: Trdelník – By Tamorlan, Wikimedia Commons, CC BY 4.0, https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Trdeln%C3%ADk-Basket-20101.JPG

Und danach ein Punch – Getränke auf dem Weihnachtsmarkt

Zwischen den kleinen Gängen und für danach gibt es auch eine große Auswahl an typisch tschechischen Getränken, die gerne und viel auf den Weihnachtsmärkten in Prag ausgeschenkt werden. Svařák ist da wohl das Getränk, dass dem deutschen Glühwein am nächsten kommt. Dann gibt es noch den sehr beliebten Punč, der in etwa so etwas wie ein Glühwein mit Schuss ist. Es gibt ihn aber auch mit heißen Apfel- oder Kirschwein. Durchprobieren lohnt sich da auf jeden Fall. Neben Honigwein und warmen Säften, darf aber natürlich auch das tschechische Bier nicht fehlen, was gerade auch in Deutschland sehr gerne getrunken wird.

Kunsthandwerk und Musik

Neben all den Leckereien gibt es viele andere Dinge zu entdecken. Gerade der imposante Weihnachtsbaum auf dem Altstädter Ring ist sehr populär, egal ob Einwohner oder Tourist. Er überstrahlt den ganzen Platz und fügt sich so perfekt in das erhabene Stadtbild des Altstädter Rings.

Tausende Besucher warten am 1. Dezember sehnsüchtig darauf, wenn endlich die Lichterketten eingeschaltet werden. Dabei stehen Weihnachtschöre auf der Bühne und Kinder spielen Theaterstücke. Die zahlreichen Buden präsentieren das typisch tschechische Kunsthandwerk, darunter allerhand Spielzeug, Keramik und andere Dekoartikel. Da hat man direkt die Gelegenheit ein paar Weihnachtseinkäufe zu erledigen und sich die handgemachten Schätze mit nach Hause zu nehmen.

Weihnachtsmarkt auf der Prager Burg

2016 findet übrigens zum ersten Mal ein Weihnachtsmarkt auf der Prager Burg statt – auf dem Platz vor der St. Georgs-Basilika und im Stallhof. Man hätte sich dafür kaum eine schönere Location aussuchen können, kann man doch von hier aus den Blick über ganz Prag genießen. Mehr als 70 Stände präsentieren dort ebenfalls die unverkennbaren Gaumenfreuden und klassische Weihnachtsartikel.

So hat die goldene Stadt einen weiteren Platz zum Leuchten gefunden, wo man zur Adventszeit in gemütlicher Atmosphäre die regionalen Vorzüge auskosten kann. So lässt sich Weihnachten und die Adventszeit auf ganz besondere Weise einläuten.
Prager Burg und Karlsbrücke
Weihnachten auf der Prager Burg
(Bild: By Frank Spakowski – Own work, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=8436501)


Keine Gewähr
Wir haben die neusten Informationen zu Weihnachtsmärkten in Prag hier zusammengetragen. Doch leider sind auch wir nicht vor Fehlern oder Änderungen geschützt, darum können wir auch keine Gewähr übernehmen. Am besten Du informierst zusätzlich auch Vor-Ort über die aktuellen Zeiträume und Öffnungszeiten. Wenn du weitere Tipps hast, freuen wir uns, wenn du sie in die Kommentare schreibst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.