Währung in Prag

Prag Währung: Vor der Reise nach Prag beziehungsweise nach Tschechien, sind manche Menschen unsicher, ob sie dort mit Euro zahlen können. Die Tschechische Republik ist zwar Teil der EU, hat aber mit der Tschechischen Krone bislang noch eine eigene Währung. Die meisten Geschäfte in Prag nehmen aber auch Euro an, allerdings oft nicht zu dem unbedingt idealsten Wechselkurs.
Wir empfehlen, das benötigte Bargeld am Geldautomaten in Prag zu ziehen. Diese Methode ist sicher und verspricht aktuelle Wechselkurse.

  • Wechselkurs: 1,00 EUR ~ 27,00 CZK (Stand Januar 2017)
  • 1 Krone = 100 Heller
  • Euro-Einführung geplant für 2020

Wechselkurs – Euro in tschechische Kronen

1,00 EUR ~ 27,00 CZK (Stand Januar 2017)

Ein Euro entspricht in etwa 27 tschechischen Kronen und umgedreht entspricht eine tschechische Krone in etwa 0,04 Euro. Es gibt es im Bargeldverkehr keine Heller mehr, was bei der Umrechnung beachtet werden sollte. Man erhält also lediglich Kronen in Münz- und Scheinform.

Vor der Reise nach Prag, kann man den Wechselkurs problemlos im Internet nachlesen und sich davon ausgehend Gedanken machen, wie viel Geld man für den Aufenthalt in Prag in etwa braucht. Man kann zwar in in manchen Geschäften mit Euro zahlen, muss sich dabei jedoch auf  einen schlechteren Kurs gefasst machen, weshalb wir empfehlen, sein Geld auf jeden Fall zu wechseln oder mit Karte zu zahlen.

Wo kann ich in Prag Geld wechseln?

Da die Währung in Prag die tschechische Krone ist, empfiehlt es sich Geld umzutauschen, weil ausländisches Geld nicht überall akzeptiert wird. Es gibt verschiedene Varianten, sein Geld einzutauschen. Um vom tagesaktuellen Wechselkurs zu profitieren, empfehlen wir dir, dein Geld direkt in Prag zu wechseln.

Geld wechseln in Deutschland

Es gibt die Möglichkeit schon im Vorfeld bei einer deutschen Bank Euros in Kronen umzutauschen. Allerdings fallen dabei Bearbeitungsgebühren an. Man wird aber sowieso nur schwer drum herumkommen, durch das Umtauschen etwas mehr als den eigentlichen Wechselkurs zu bezahlen. Man sollte sich also vorher gut informieren, welches Angebot fair ist und welches nicht.

Geld wechseln in Prag

In Prag selbst gibt es Wechselstuben, in denen man seine Euros in Kronen umtauschen kann. Man sollte dort immer alles sehr genau lesen und den Wechselkurs am besten schon vorher kennen. Oft sind in den Wechselstuben nur die Verkaufskurse angezeigt, die einem Touristen wiederum nicht wirklich etwas bringen, weil sie lediglich aussagen, für wie viel ihr Kronen in Euro wechseln könnt. Man sollte sich also unbedingt schon im Vorfeld mit den Kursen auseinandergesetzt haben und auch wissen, wie viele tschechischen Kronen man voraussichtlich für den Aufenthalt braucht.

Eine andere Möglichkeit ist es, das Geld direkt im Hotel zu wechseln. Auch da gilt es immer mitzurechnen, damit man am Ende nicht draufzahlt. Eine entspanntere Variante ist es, einen Geldautomaten aufzusuchen. Dort werden zwar je nach Bankanbieter Gebühren fällig, aber mittlerweile gibt es auch viele Angebote, bei denen man im Ausland kostenlos Geld abheben kann. Am Automaten kann man die Wechselkurse sehr einfach miteinander abgleichen.

Kurze Geschichte der tschechischen Währung

Die Tschechische Krone ist seit Februar 1993 die offizielle Währung des Landes – die internationale Abkürzung lautet CZK und die nationale Kč. Dem ist die Teilung der Tschechoslowakei und somit der Gründung Tschechiens vorausgegangen. Die Slowakei hat übrigens im Gegensatz zu Tschechien bereits den Euro als Währung eingeführt. Alle EU-Länder sind verpflichtet, den Euro früher und später als Zahlungsmittel zu verwenden.

Weniger Münzen als beim Euro

Prag Währung: Tschechische KronenEine Krone teilt sich wiederum in 100 Heller auf. Anfangs gab es auch Heller-Münzen, mittlerweile gibt es aber nur noch Kronen im Münzform. Oft wird aber dennoch in 10-Heller-Schritten gerechnet und dann entsprechend aufgerundet. Man sollte sich als nicht wundern, wenn der zu zahlende Betrag ohne Kommastelle eingefordert wird. Das ist so üblich, wenn man in Prag beziehungsweise Tschechien einkauft.

Derzeit gibt es somit folgende Münzen: 1 Krone, 2 Kronen, 5 Kronen, 10 Kronen, 20 Kronen und 50 Kronen. Als Scheine gibt es 100 Kronen, 200 Kronen, 500 Kronen, 1000 Kronen, 2000 Kronen und 5000 Kronen. 20 und 50 Kronen gab es auch einmal als Banknote, allerdings haben diese inzwischen ihre Gültigkeit verloren.

Wann wird der Euro eingeführt?

Mit dem Beitritt zu EU hat sich Tschechien verpflichtet, den Euro einzuführen und wollte dieser Verpflichtung eigentlich schon im Jahr 2010 nachkommen. Da es keine zeitlichen Bestimmungen gibt und die Tschechen der Einführung des Euros damals eher gespalten gegenüberstanden, ist bislang kein Beitritt zu Eurozone erfolgt. Voraussetzung ist außerdem eine mindestens zweijährige Mitgliedschaft im WKM II (Wechselkursmechanismus II). Aufgrund der Umstände hat Tschechien das Jahr 2020 für die Einführung des Euros angeben.

 


Keine Gewähr
Wir haben die neusten Informationen zur Währung in Prag hier zusammengetragen. Doch leider sind auch wir nicht vor Fehlern oder Änderungen geschützt, darum können wir auch keine Gewähr übernehmen. Am besten Du informierst zusätzlich auch Vor-Ort über die aktuellen Wechselkurse. Wenn du weitere Tipps hast, freuen wir uns, wenn du sie in die Kommentare schreibst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.